zum Inhalt springen

JobTour Brüssel - Im Bus zum Traumjob

Sie streben eine internationale Karriere in der EU an? Dann steigen Sie in unseren Uni-Bus und entdecken die Möglichkeiten einer EU-Karriere in Brüssel! Denn bei der zweitätigen JobTour Brüssel der Universität zu Köln haben Sie die Chance zusammen mit weiteren 30 Kommiliton*innen die EU-Institutionen in Brüssel kennenzulernen.


Rückblick: JobTour Brüssel Wintersemster 2019 - Uni-Köln meets Europa-Politik

Dass Brüssel als Entscheidungszentrum der Europäischen Union gerade mal 174.000 Einwohner hat, ist für viele überraschend. Denn in Brüssel befinden sich einige der wichtigsten EU-Institutionen wie das Europäische Parlament, die Europäische Kommission der Europäische Rat und der Rat der EU. Gemeinsam treffen Sie wichtige Entscheidungen, die für 500.000 Millionen EU-Bürger Gültigkeit besitzen. Grund genug, sich diese Institutionen, die für viele Studierende auch eine mögliche Job-Perspektive bieten, einmal genauer anzuschauen.

Gelegenheit dazu hatten dieses Jahr wieder 30 Studierende während der 2-tätigen JobTour, die vom ProfessionalCenter organisiert wurde. Die Tour startete am Donnerstagmorgen von der Universität aus mit dem Bus. Nach der ca. 3-stündigen Fahrt wurde das Haus der Europäischen Geschichte als erste Station besucht. Dort werden auf sechs Stockwerken internationale Ereignisse, die unseren Kontinent geprägt haben aus einem transeuropäischen Blickwinkel dargestellt. Die verschiedenen Darstellungen und interaktiven Elemente des Museums ermöglichen Verknüpfungen und Vergleiche der gemeinsamen Erfahrungen und unterschiedlichen Interpretationen der europäischen Geschichte und regen zu Fragen ihrer Bedeutung für die Gegenwart an.

Nach einer kurzen Mittagspause stand die Europäische Kommission auf dem Plan. Hier informierten Mitarbeitende über die Struktur und Organisation der Kommission und zu Karrieremöglichkeiten. Zudem hatten die Studierenden die Gelegenheit, all ihre Fragen zu stellen. Etwas erschöpft von so viel Input, ging es mit dem Bus als nächstes zum Check-In ins Hotel Meininger, das Teil eines alten Brauereigebäude ist und am Canal Bruxelles-Charleroi in direkter Nähe zu allen wichtigen Stationen der EU-Hauptstadt liegt. Modernes Design mit Backstein, geräumige Zimmer und ein großer Aufenthaltsraum boten die Möglichkeit für eine Verschnaufpause oder ein gemütliches Zusammensitzen. Ausklang fand der erste Tag bei Belgischer Pommes und leckerem Bier auf dem Place Jouran.

Gestärkt durch ein vielfältiges Frühstücksbuffet startete die Gruppe am zweiten Tag zum Besuch des Europäischen Parlaments. Hier stellte ein Referent des Besucherservices den Aufbau und die Funktionen des Parlaments vor und berichtete als Insider von der Arbeit im Parlament. Der Plenarsaal, der anschließend besichtigt wurde, beeindruckt neben seiner Größe auch mit den vielen Dolmetscherkabinen, in denen die Aussprachen von Dolmetscher*innen simultan gedolmetscht und die Redebeiträge in alle 24 Amtssprachen übersetzt werden.

Als nächstes ging es zu Fuß zur Ständigen Vertretung der BRD bei der EU. Hier erhielten die Studierenden Einblicke in die dortige Arbeit, die vor allem darin besteht, Informationen zwischen der Bundesrepublik und der Europäischen Union zu vermitteln und die Mitwirkung im Interesse Deutschlands zu ermöglichen. Die vortragende Referendarin der Rechtswissenschaft konnte auch von einigen interessanten Arbeitserfahrungen wie zum Beispiel After-Work-Meetings, bei denen wichtige Beziehungen geknüpft und gepflegt werden, berichten.

Als letzte Station wurde die Heinrich-Böll-Stiftung besucht. Hier gab es neben einer Einführung zur Struktur und den Themenfeldern der Stiftung, Einblicke in die Arbeit und die verschiedenen Programme in Brüssel sowie Tipps zum Stipendienprogramm und möglichen Praktika.

"... super informativ, spannend und persönlich bereichernd" resümiert eine Teilnehmerin. Die JobTour Brüssel wurde insgesamt sehr positiv von den Studierenden bewertet: Die Besuche der verschiedenen EU-Institutionen und die Vorträge der Mitarbeitenden gaben nicht nur Inspirationen zu Karrieremöglichkeiten und konkreten Arbeitsfeldern, sondern auch zu einem möglichen Leben in Brüssel.

Müde, aber zufrieden und mit reichlich Info-Material wurden die Studierenden am Freitagabend gegen 18 Uhr ins Wochenende entlassen.

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich voraussichtlich ab Oktober 2020 wieder für die JobTour Brüssel bewerben!

 

Organisation & Kontakt


Tonia Rossié

Power Your Life & JobTour
(Aktuell in Elternzeit)


Larissa Wagner

Power Your Life & JobTour

Kontakt
Telefon: +49 221 470-2801
E-Mail: larissa.wagnerSpamProtectionuni-koeln.de


Chiara Gärtner

Studentische Mitarbeiterin

Kontakt
Telefon: +49 221 470-8312
E-Mail (JobTour): jobtour-professionalcenterSpamProtectionuni-koeln.de
E-Mail (Power Your Life): professionalcenter-pylSpamProtectionuni-koeln.de


Luisa Kasper

Studentische Mitarbeiterin

Kontakt
Telefon: +49 221 470-8312
E-Mail (JobTour): jobtour-professionalcenterSpamProtectionuni-koeln.de
E-Mail (Power Your Life): professionalcenter-pylSpamProtectionuni-koeln.de