zum Inhalt springen

Die Präsenzlehre an der Universität zu Köln ist zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) weiterhin nur in absoluten, vom Rektorat bzw. Dekanat genehmigten Ausnahmefällen und unter Einhaltung der jeweils gängigen Hygiene- und Corona-Schutz-Maßnahmen erlaubt.

Sowohl für das Sommersemester 2021 als auch für das Wintersemester 2021/2022 haben wir für unsere Formate digitale Semester festgelegt, um für alle Studierenden, unsere Dozierenden und uns frühestmöglich Planungssicherheit zu gewährleisten. Diese Aussage treffen wir ausschließlich für unsere Formate. Unabhängig von unseren Formaten kann es im Fachstudium an der Universität zu Köln unter strengen Hygiene-Auflagen Präsenzveranstaltungen geben.

Allgemeine Informationen des ProfessionalCenters zum Umgang mit der aktuellen Situation finden Sie auf der Info-Seite des ProfessionalCenters zum Corona-Virus.

Allgemeine Informationen des Rektorats zum Umgang mit der aktuellen Situation finden Sie auf der Info-Seite der Universität zu Köln zum Corona-Virus.

Service Learning Digital - Social Commitment trotz Social Distance

Gesellschaftliches Engagement von Studierenden im Universitätsalltag verankern - diese Möglichkeit bietet Service Learning der Universität zu Köln. Ein Semester lang unterstützen Studierende in interdisziplinären Teams gemeinnützige Organisationen und schaffen somit einen Mehrwert für sich und für andere. Universitäres (Projekt-)Lernen verbindet sich mit gemeinnützigem Engagement. In diesem Semester können Sie sich aufgrund der gegenwärtigen Entwicklungen wieder vom Sofa aus engagieren - im Service Learning Digital. 

Der Reiz dieses Angebots im Studium Integrale besteht vor allem darin, dass Studierende ihr Know-how aus dem Studium oder ihre sonstigen Interessen und Fähigkeiten zur Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen einbringen. Sie tauchen in die Praxis ein, bauen Kompetenzen aus und engagieren sich dabei für das Gemeinwohl. Die hierbei erworbenen Schlüsselkompetenzen sind besonders im Hinblick auf den Berufseinstieg wertvoll.

Das Angebot ist umfangreich: Jedes Semester stehen verschiedene Projektpartner:innen und Projekte zur Auswahl.

Ordentlich eingeschriebene Studierende aller Fakultäten und Studiengänge der Universität zu Köln sind herzlich eingeladen am Service Learning teilzunehmen. Ebenso anmelden können sich Studierende der Technischen Hochschule Köln.

Service Learning wird unterstützt von:

Begleitveranstaltungen & Rahmenprogramm

Begleitveranstaltungen

Die Begleitveranstaltung bildet die theoretische Basis der Projektarbeit. Hier vermitteln erfahrene Dozierende theoretische Inhalte und Methoden, die für die Projektdurchführung relevant sind. Zudem unterstützen sie Sie bei der Umsetzung und Reflexion Ihrer Projekte. Die Teilnahme an der Begleitveranstaltung ist verpflichtend.

Die Projekte sind verschiedenen Begleitveranstaltungen zugeordnet. Informationen über die Inhalte der Begleitveranstaltung, die Termine sowie ein Kurzprofil der:des Dozierenden sind als PDF verlinkt. Solange nicht anders möglich, werden die Begleitveranstaltungen mithilfe der Plattformen Zoom und ILIAS durchgeführt. 

Rahmenprogramm

Service Learning beginnt mit der Auftaktveranstaltung. Hier haben Sie Gelegenheit die Mitglieder Ihres Projektteams, sowie die Projektpartner:innen und Ihre Dozent:innen kennenzulernen. Bei der Abschlussveranstaltung präsentieren Sie Ihre Projekte, Erfahrungen, Ergebnisse etc. den anderen Service Learning-Teilnehmer:innen, den Projektpartner:innen und Kooperationspartner:innen. Beide Termine sind Pflichttermine für alle Teilnehmenden.



Auftaktveranstaltung

Do, 29.04.2021, von 18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Ort: Zoom-Meeting (mehr Infos mit Projekt-Zuordnung)

Abschlussveranstaltung

Do, 22.07.2021, von 18:00 bis ca. 20:30 Uhr

Ort: Zoom-Meeting (wenn nicht anders möglich)


Neben den Pflichtterminen (Auftakt-, Abschluss- und Begleitveranstaltung) arbeiten Sie selbstständig in Ihrem Team an Ihrem Projekt. Die Teamarbeit findet selbstorganisiert in virtuellen Arbeitsräumen, und nur wenn wieder möglich persönlich, statt. 

 

Übersicht der Projekte im Sommersemester 2021


AntiDiskriminierungsBüro Köln, Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.
Fundraising als ein Weg zur Unabhängigkeit für das ADB Köln

AGENDA 2030 im Veedel: Die Nachhaltigkeitsziele für die Nachbarschaft! | Freitag, 30.04.2021, 10:00 - 17:00 Uhr., donnerstags, 20.05., 27.05., 10.06., 24.06. und 15.07.2021, 17:00 - 20:00 Uhr (Zoom)

Als Beratungsstelle für Menschen, die von rassistischer Diskriminierung betroffen sind, stellt das ADB Köln die Thematisierung & Skandalisierung von Rassismus in den Fokus. Als unabhängiger Verein hat die Fachstelle mit struktureller Unterfinanzierung zu kämpfen und benötigt deswegen Ihre Hilfe bei einem Fundraising-Konzept, um die vielfältigen Aufgabenbereiche weiter erfüllen zu können. 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Dieses Projekt können Sie im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums des Bachelors im Lehramt belegen. (Siehe: Informationen zur Anmeldung.) Voraussetzung ist, dass Sie im gleichen Semester ein Seminar zur Begleitung des Berufsfeldpraktikums des ZfL belegen. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an: paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de.


Aktion Nachbarschaft e.V.
Fundraising für einen kleinen sozialen Träger in benachteiligten Stadtteilen

AGENDA 2030 im Veedel: Die Nachhaltigkeitsziele für die Nachbarschaft! | Freitag, 30.04.2021, 10:00 - 17:00 Uhr., donnerstags, 20.05., 27.05., 10.06., 24.06. und 15.07.2021, 17:00 - 20:00 Uhr (Zoom)

Um eine Fundraising-Kampagne auf die Beine zu stellen, benötigt Aktion Nachbarschaft e.V. Ihre Unterstützung: Der Verein möchte die Lebensbedingungen von Menschen in sozial benachteiligten Wohnquartieren, wie in den sog. "Y-Häusern",  verbessern. Damit entsprechende Angebote geschaffen werden können, ist der Verein auf finanzielle Mittel angewiesen. Helfen Sie mit!

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Dieses Projekt können Sie im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums des Bachelors im Lehramt belegen. (Siehe: Informationen zur Anmeldung.) Voraussetzung ist, dass Sie im gleichen Semester ein Seminar zur Begleitung des Berufsfeldpraktikums des ZfL belegen. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an: paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de.


TransFair e.V.
Campus kann fair? Evaluation und Neuausrichtung einer Imagekampagne für die Fairtrade-University Köln

Eine Zahl sagt mehr als tausend Worte: Einführung in die quantitative Sozialforschung | freitags, 30.04., 04.06. und 09.07.2021, 14:00 - 17:00 Uhr; 14.05. und 25.06., 10:00 - 17:00 Uhr (Zoom)

Im Wintersemester 2020 haben Studierende eine Imagekampagne entwickelt, um für mehr Konsumbewusstsein und einen höheren Bekanntheitsgrad der Auszeichnung "Fairtrade-University" zu sorgen. Sie haben nun die Möglichkeit, dieses Engagement weiterzuführen und die Kampagne zu evaluieren und neu auszurichten! 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Wenn fachlicher Bezug gegeben ist, ist die Umsetzung als BFP nach Absprache mit Paul Cremer (paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de) möglich. 


Verbraucherzentrale NRW
Alles im Griff?! – Konzeption und Durchführung einer Schüler:innenbefragung zum Thema Budget- und Finanzbildung

Eine Zahl sagt mehr als tausend Worte: Einführung in die quantitative Sozialforschung | freitags, 30.04., 04.06. und 09.07.2021, 14:00 - 17:00 Uhr; 14.05. und 25.06., 10:00 - 17:00 Uhr (Zoom)

Die Verbraucherzentrale NRW braucht Ihre Hilfe bei der Erstellung und Durchführung einer Umfrage: Dabei sollen die Meinungen von Schüler:innen bezüglich der Finanzbildung eingefangen werden. So kann nachhaltig nach Wegen gesucht werden, Jugendliche und junge Erwachsene für Budget- und Finanzplanung zu sensibilisieren.

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Wenn fachlicher Bezug gegeben ist, ist die Umsetzung als BFP nach Absprache mit Paul Cremer (paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de) möglich. 


Adolph-Kolping-Schule
Unterstützung von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in Vorbereitungs- oder Regelklassen

Interkulturelle Kommunikation in der Begleitung multikultureller (Lern)Gruppen | mittwochs, 05.05., 12.05., 19.05., 16.06., 30.06., 07.07. und 14.07.2021, 16:00 - 19:00 Uhr (Zoom)

Die Adolph-Kolping-Schule benötigt Ihre Hilfe – neu zugewanderte Kinder und Jugendliche sollen in Vorbereitungs- und Regelklassen unterstützt werden. Das Erlernen der deutschen Sprache, Lesefähigkeiten, Hausaufgaben und ähnliche Bereiche erfolgt durch Ihre individuelle Förderung. (Alternative vorhanden, wenn Schulen geschlossen werden sollten.)

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Keine Umsetzung als BFP möglich. 


International Office der Universität zu Köln
Buddy Programm für Studierende mit Fluchthintergrund

Interkulturelle Kommunikation in der Begleitung multikultureller (Lern)Gruppen | mittwochs, 05.05., 12.05., 19.05., 16.06., 30.06., 07.07. und 14.07.2021, 16:00 - 19:00 Uhr (Zoom)

Gemeinsam mit dem International Office haben Sie die Möglichkeit ein Semester lang Teil des Buddy-Programms zu werden. Unterstützen Sie bei der sozialen Integration, der Orientierungsphase und Fragen des alltäglichen Lebens – und das als Buddy für Studienbewerber:innen und Studierende mit Fluchthintergrund. 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Dieses Projekt können Sie im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums des Bachelors im Lehramt belegen. (Siehe: Informationen zur Anmeldung.) Voraussetzung ist, dass Sie im gleichen Semester ein Seminar zur Begleitung des Berufsfeldpraktikums des ZfL belegen. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an: paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de.


Kidical Mass Köln
Mehr Platz für Pänz – Kampagne für das Pilotprojekt „Schulstraßen“

Kreativer Protest für gesellschaftlichen Wandel | Samstag, 08.05., 10:00 – 17:00; donnerstags, 20.05., 27.05., 10.06., 24.06., 08.07., 16:00 - 19:00 Uhr (Zoom)

Für ein kinderfreundliches und lebenswertes Köln setzt sich die Initiative Kidical Mass ein - in diesem Projekt können Sie die Initiative bei der Kampagnenarbeit unterstützen: Organisieren Sie gemeinsam sog. Schulstraßen, die frei von motorisiertem Verkehr sind. Dadurch kann zu aktiver Mobilität motiviert, die Straßen sicherer und die Luft reiner werden! 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Dieses Projekt können Sie im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums des Bachelors im Lehramt belegen. (Siehe: Informationen zur Anmeldung.) Voraussetzung ist, dass Sie im gleichen Semester ein Seminar zur Begleitung des Berufsfeldpraktikums des ZfL belegen. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an: paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de.


Sea-Eye e.V.
Kreativer Protest - Aufmerksamkeit auf die Seenotrettung lenken

Kreativer Protest für gesellschaftlichen Wandel | Samstag, 08.05., 10:00 – 17:00; donnerstags, 20.05., 27.05., 10.06., 24.06., 08.07., 16:00 - 19:00 Uhr (Zoom)

Sea-Eye e.V. setzt sich für die zivile Seenotrettung ein. Nun ist Ihre Kreativität gefragt! Machen Sie gemeinsam auf bunte Art und Weise auf die Seenotrettung aufmerksam, um die menschenrettende Arbeit des Vereins in den Fokus zu rücken und Spendengelder zu generieren. 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Wenn fachlicher Bezug gegeben ist, ist die Umsetzung als BFP nach Absprache (paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de) möglich.


kiss the inuit | IGLU gUG
Wanted! Neuer Name für das IGLU & Erstellung eines Corporate Designs

Nachhaltige Markenkommunikation | freitags, 30.04., 07.05., 02.07. und 09.07. und 16.07.2021 10:00 - 13:00 Uhr, Samstag 29.05.2021, 09:30 - 16:30 Uhr (Zoom) 

Das IGLU benötigt Ihre Hilfe bei der Erstellung eines neuen Corporate Design! In diesem Projekt werden Sie kreativ & haben die Möglichkeit entsprechend der Themenfelder einen neuen Namen, neues Logo, Eingangsschilder und einen Infoflyer zu entwickeln. Zugleich unterstützen Sie mit diesem Projekt das Upcycling und Recycling von Produkten, ein lokales Geschäft und das Retten von Lebensmitteln.

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Wenn fachlicher Bezug gegeben ist, ist die Umsetzung als BFP nach Absprache (paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de) möglich.


Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V.
Geschichte leicht gemacht! Erstellung eines Podcasts

Podcast Konzeption & Produktion | montags, 03.05., 17.05., 31.05., 14.06., 28.06. und 12.07.2021, 16:00-19:00 Uhr (Zoom)

Der Bundesverband setzt sich für die Überlebenden nationalsozialistischer Verfolgung ein. Da man aus der Geschichte viel lernen und sich für gegenwärtige Phänomene sensibilisieren kann, soll mit Ihrer Hilfe ein Podcast kreiert werden! Dadurch sollen komplexe Themen leichter verständlich und zugänglich aufbereitet werden. Helfen Sie bei der Podcast-Reihe rund um das Thema "Geschichte leicht gemacht!" mit. 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Dieses Projekt können Sie im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums des Bachelors im Lehramt belegen. (Siehe: Informationen zur Anmeldung.) Voraussetzung ist, dass Sie im gleichen Semester ein Seminar zur Begleitung des Berufsfeldpraktikums des ZfL belegen. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an: paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de.


Autonomes BIPoC Referat der Universität zu Köln
Call for Participation! All my Friends of Color - Let‘s Shout out Loud for Another Podcast!

Podcast Konzeption & Produktion | montags, 03.05., 17.05., 31.05., 14.06., 28.06. und 12.07.2021, 16:00-19:00 Uhr (Zoom)

Das BIPoC Referat setzt sich für rassifizierte und marginalisierte Gruppen an der Uni Köln ein und engagiert sich für die Schaffung einer rassismuskritischen Hochschule. Um die Dekonstruktion von Rassimus zu fördern, soll ein Podcast produziert werden - ein Medium, um die Erfahrungen und die Lebensrealität von BIPoC Studierenden an der Uni Köln wieder zu spiegeln. 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Dieses Projekt können Sie im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums des Bachelors im Lehramt belegen. (Siehe: Informationen zur Anmeldung.) Voraussetzung ist, dass Sie im gleichen Semester ein Seminar zur Begleitung des Berufsfeldpraktikums des ZfL belegen. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an: paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de.


FIAN Deutschland e.V.
Wasser ist ein Menschenrecht - Erstellung eines Erklärvideos

Video: Dreh und Schnitt | dienstags, 04.05., 18.05., 01.06., 15.06., 29.06., 13.07. und 20.07.2021, 16:00 - 19:00 Uhr (Zoom)

Die internationale Menschenrechtsorganisation FIAN tritt für das Recht auf Nahrung ein. Dabei stehen die Betroffenen immer im Mittelpunkt der Aktivitäten. In diesem Projekt steht das Recht auf Wasser im Fokus: Erstellen Sie gemeinsam mit FIAN ein Erklärvideo, um die Bildungsarbeit des Vereins und gleichzeitig die Wasserversorgung für Alle zu unterstützen. 

Download: Projektbeschreibung (PDF)

Hinweis BFP: Dieses Projekt können Sie im Rahmen Ihres Berufsfeldpraktikums des Bachelors im Lehramt belegen. (Siehe: Informationen zur Anmeldung.) Voraussetzung ist, dass Sie im gleichen Semester ein Seminar zur Begleitung des Berufsfeldpraktikums des ZfL belegen. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an: paul.cremerSpamProtectionuni-koeln.de.

 

Organisation & Kontakt


Frau Meike Bredendiek

Meike Bredendiek

Service Learning

Kontakt
Telefon: +49 221 470-7017
E-Mail: meike.bredendiekSpamProtectionuni-koeln.de


Kira Marie Nessau

Studentische Mitarbeiterin

Kontakt
Telefon: +49 221 470-8313
E-Mail: service-learningSpamProtectionuni-koeln.de